Startseite / Kreuzfahrtschiffe >> Eigene Kreuzfahrtberichte >> Kreuzfahrtbericht AIDAcara 2009
NAVIGATIONS-MENUE

Startseite
Kreuzfahrtschiffe
- Gesamtliste aller Schiffe
- mit bis zu 500 Pass.
- mit 500-1.000 Pass.
- mit 1.000-2.000 Pass.
- mit 2.000-3.000 Pass.
- mit 3.000-6.000 Pass.
- Kreuzfahrtfähren
Kreuzfahrtschiffe 2013
- in Bremerhaven
- in Hamburg
- in Kiel
- in Lübeck-Travemünde
- in Rostock-Warnemünde
- im Nord-Ostsee-Kanal
..... und in ausländ.Häfen
- in Portimão / Portugal
Konzerne, Reedereien, Charterer und ihre Schiffe
- Gesamtliste
Berichte/Tipps/Links/News
- Eigene Fahrtberichte
- Kreuzfahrttipps
- Sicherheit an Bord
..... Piratenangriffe
..... Hygiene,Krankheiten
..... Kriminalität, Unfälle
- Kreuzfahrten vor Gericht
- Kreuzfahrt-Links
- Kreuzfahrt-News
externes Kreuzfahrtforum
- Kreuzfahrten-Treff
Kontaktdaten
- Impressum
- E-Mail






Valetta - Strasse an der Pier


Innenstadt von Valetta


Silverstri-Krater unterhalb des Ätna


Catania - es gibt schönere Städte


kurz vor Sonnenuntergang


Bummeln durch Heraklion


Bummeln durch Heraklion


Heraklion, Kastell


Vorbei an Alexandria


... hinein in den Suezkanal


Schiff im Suezkanal


König Rames II.


Sphinx vor Gizeh-Pyramide

Eigene Kreuzfahrtberichte
Kreuzfahrtbericht
AIDAcara 2009

Route Mittelmeer 18 vom 03.10. - 12.10.09

Palma de Mallorca - Valetta/Malta - Catania/Sizilien - Heraklion/Kreta - Suezkanal - Adabya/Kairo - Sharm El Sheikh


Anfahrt / Check-in

Wir sind privat am Tag vor der Einschiffung nach Palma de Mallorca geflogen und haben dort im Hotel Mirador am Passeios Maritimo 10 übernachtet und noch schöne Stunden in Palma verbracht. Am náchsten Tag haben wir uns am späten Vormittag zur AIDA begeben und durften dort vor der offiziellen Eincheck-Zeit an Bord. Unsere Kabinen waren dann auch schon gegen 14:00 "bezugsfertig".
Leider trafen unsere Freunde, mit denen wir die Fahrt gemeinsam gebucht hatten, aufgrund eines heftigen Sturmtiefs über Deutschland nicht wie geplant am späten Nachmittag sondern mit vielen anderen Gästen erst gegen 23:00 Uhr an Bord ein und die Abfahrt des Schiffes verschob sich von 22:00 Uhr auf weit nach Mitternacht.

Für Leser, die individuell zu einer AIDA Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca anreisen ein Tip:
Der Flughafenbus EM1 fährt direkt vom Flughafen zum Terminal "Estación Maritima No.4" (Dauer ca 45 Min, Fahrpreis 1,85 Euro). Die Haltestelle am Hafen kann man nicht verpassen, da der Bus direkt vor dem Terminal und der AIDA hält. Ein Taxi für die 15 km lange Fahrt kostet ca 20-25 Euro. Der Bus braucht lange 45 Min., da er durch die Innenstadt fährt und x-mal hält. Wer Zeit genug, kein grosses Gepäck und ein Auge auf etwaige Taschendiebe hat, ist mit dem Flughafenbus gut bedient


Kabine

Unsere Aussenkabine Kat.AB auf Deck 4 (Nr. 4257) war wie bei AIDA üblich, sauber, geräumig, mit viel Stauraum und einem hübschen Ambiente !
Bei unserer Vorjahresreise mit der AIDAcara hatte man uns kurzfristig ein kostenfreises upgrade auf eine Juniorsuite Deck 7 verschafft. Balkon und 25 qm grosse Kabine - wir haben es seinerzeit genossen. Nur - das "Bisschen" mehr an "Wohlfühleffekt" kostet deutlich mehr. Mag jeder daher individuell entscheiden, was er braucht!
Die "normalen" Aussenkabinen auf den AIDA-Schiffen sind ohnehin kaum zu toppen und das Preis-/Leistungsverhältis ist u.E. kaum zu schlagen.

Sehr gut auf den Kabinendecks auch die kostenfreie Trinkwasserzapfstelle im Kabinengang und der entsprechende Wasserkrug in der Kabine.

Service - Essen und Trinken - Entertainment

Hier verweisen wir vollinhaltlich auf unsere Ausführungen in unserem Reisebericht "Kreuzfahrtbericht AIDAcara, Route Kanaren 3 vom 10.12. - 20.12.08".
Es gibt nichts zu meckern und zu kritisieren! Die Erfolgsstory von AIDA Cruises setzt sich ohne Qualitätseinbussen fort.

Warum also hier Wiederholungen bringen?
Wir werden in diesem Reisebericht daher in Form eines Tagebuchs mehr über das Leben an Bord, die Ausflüge und weniger über das Schiff berichten.


04.10. - Seetag auf der Fahrt von Mallorca nach Valleta

Nach dem Frühstück im Calypso Restaurant schnell um 9:00 zur "Ausflugspräsentation Malta" im Theater auf Deck 8, anschliessend um 10:20 zur obligatorischen Sicherheitsübung auf Deck 6 und sodann um 11:30 zum Poolbrunch auf Deck 10 (Thema: Poolbrunch Spanien & Rock the Boat Show mit dem AIDAcara Show-Ensemble).
Nach dem Mittagessen und einem kurzen "Erschöpfungsschlaf" Kaffetrinken auf dem Pooldeck und um 17:00 Uhr zur Ausflugspräsentation "Catania". Nach dem Abendessen dann um 21:30 die "Welcome-Show Leinen Los" im Theater auf Deck 9.
Für Newcomer - keine Sorge: Man muss ausser der Sicherheitsübung nichts mitmachen, man wird nicht zu bestimmten Dingen animiert und Ihr bleibt frei in Eurer Entscheidung. Ihr könnt auch den ganzen Tag am Pool liegen oder in der Kabine pennen - :=)) - es bleibt auf jeden Fall Zeit, das Schiff in jedem Winkel zu erforschen.


05.10. - Valetta, Malta / Liegezeit von 10:00 - 20.00

Valleta haben wir auf eigene Faust erkundet und uns keinem der angebotenen Ausflüge angeschlossen. Auch den Bus-shuttle zur Innenstadt haben wir morgens verschmäht und uns dann auf dem Weg in die Innenstadt natürlich auch einmal "verfranzt". Wir waren jedoch gut vorbereitet und haben einen schönen Eindruck von der Stadt bekommen.

Zurück zum Schiff gings übrigens mit diesem Oldtimer, von denen wir dutzende in der Stadt antrafen >>>

Nachmittags hat uns dann am Kai die zwischenzeitlich eingetroffene MS Princess Danae magisch angezogen, leider war eine Besichtigung nicht mehr möglich. Das in Portugal registrierte Oldtimer-Schiff (Baujahr 1955) gehört der britischen Reederei Classic International Cruises (CIC) und wird im Sommer auch an den deutschen Kreuzfahrtveranstalter Hansa Touristik GmbH in Stuttgart verchartert.


MS Princess Danae beim Einlaufen in den Hafen von Valetta

06.10. - Catania / Sizilien / Liegezeit von 08:00 - 20.00

Von Valetta nach Catania - nur ein nächtlicher Katzensprung.
Auf zum Ätna mit dem Ausflug "Faszination Vulkan: Ausflug zum Ätna". Ca. 90 Min. Fahrt durch Weinberge, Täler und erstarrte Lavaströme hinauf zum Ätna - ein Halt aber "nur" unterhalb des Gipfels beim Silverstri-Krater (1.950 m) und 75 Min. Kraxeln, Staunen und Freizeit; Rückfahrt zum Schiff mit kurzer Rundfahrt durch Catania (Preis angemessen mit 39 Euro).
Mittagessen an Bord und nachmittags per pedes ein Bummel in die City von Catania.
Abends um 21:30 im Theater sehenswert "Backstage mit dem AIDAcara Show-Ensemble" - kannten wir zwar schon von einer anderen AIDA-Kreuzfahrt, kann man aber auch mehrmals sehen.


Von Lava verschüttet

Im Zentrum vom Catania

07.10. - Seetag auf der Fahrt von Catania nach Heraklion / Kreta

Ein heisser Seetag - da muss selbst das Badehandtuch als Schattenspender herhalten (siehe Bild unten).
Ansonsten - 10:00 Ausflugspräsentation Adabya, 11:30 Poolbrunch Portugal, Mittagessen, 16:00 Nautische Fragestunde, Walking auf Deck 6 und nach dem Abendessen ins Theater "Comedy Company: Was Ihr wollt".


08.10. - Heraklion,Kreta / Liegezeit von 08:00 - 18.00

Da uns die Hauptattraktion von Kreta - der Palast von Knossos - aus einer früheren Reise bekannt war, hatten wir keinen Ausflug gebucht und sind individuell an Land gegangen, durch Heraklion geschlendert und haben natürlich das Archäologische Museum besucht.
Wegen Renovierungsarbeiten waren dort jedoch die wichtigsten Ausstellungs- stücke in 2 Räumen eines abgetrennten Museumsteils untergebracht und nur diese beiden Räume waren zugänglich. Dennoch sehenswert!!

Zurück zur AIDAcara, auf der es nachmittags wegen der fehlenden Ausflugsgäste herrlich ruhig war. Auf dem Pooldeck war das Show-Ensemble mit Proben beschäftigt und gegen Abend war ein toller Sonnenuntergang zu beobachten.
Im Hafen gab es zuvor noch ein Highlight: Dort hatte mitterweile die Ocean Village Two festgemacht. Von 2004 - 2007 ist das Schiff vielen AIDA-Fans als AIDAblu bekannt geworden. Die Carnival Corporation & plc hat das Schiff im September 2009 an die Tochterfirma P&O Cruises, Australien übergeben und in Pacific Jewel umbenannt.


Die 1."AIDAblu" als "Ocean Village Two" und heutige "Pacific Jewel" in Heraklion


09. + 10.10. - 2 Seetage von Heraklion durch den Suezkanal nach Adabya

Wir nähern uns dem Suezkanal und das Schiff hat nachts aufgerüstet für die sich daran anschliessende durch Piraten gefährdete Fahrt durch den Golf von Aden - 16 Wasserkanonen. Ab sofort patroullierten auch einige bewaffnete Sicherheitskräfte an Deck.
An Bord - unbeschwertes Kreuzfahrtvergnügen, Poolbrunch & Udo Jürgens Poolspot mit dem AIDA-Show-Ensemble, Kaffe und Kuchen, Tanzsport, Bingo, Dart und Ballsport und abends im Theater "Die lonly husBand - Wi Da Da". Nachts (viele sind noch an Deck) nähern wir uns Alexandria / Ägypten.

Am nächsten Morgen früh an Deck - wir fahren an Alexandria vorbei und treffen dort wieder auf die dort an der Pier liegende "Ocean Village Two". Ich werde nicht vergessen, wie plötzlich ein phillipinischer Koch an Deck gestürzt kam und uns zurief "Guck mal, meine alte "AIDAblu".
Den Tag haben wir fast nur an Deck verbracht - zu interessant die langsame durch den Suzkanal, durch die Wüste mit dem verrosteten Kriegsgerät der Israelis. Schiffe, die durch den Sand zu gleiten scheinen und von oben die brennende Sonne.



Im Suzkanal herrscht Einbahnstrassen-Verkehr. Während unser Konvoi in einem Nebenarm zusammengstellt wird, beobachten wir die im Hauptkanal entgegen- kommenden Schiffe - siehe Bild links und rechts.
Nach einem aufregendem Tag an Deck ein entspannter Abend im Theater mit der show "Reise zum Mittelpunkt der Erde".


11.10. - Adabya (mit Ziel Kairo) / Liegezeit von 06:00 - 20.00

Ein anstrengender aber ebenso interessanter Busausflug nach Kairo - vom 06:30 - 19:00 stand auf dem Programm!
2,5 h Busfahrt nach Memphis (Besichtigung des Ptah-Tempels, der Statue Ramses und der Alabaster-Sphinx.
Dann weiter nach Sakkara - Djsers-Stufe-Pyramide und Mastabas-Gräber).
Nach dem Mittagessen in einem Hotel weiter zu den Pyramiden von Gizeh und zur Sphinx.
Zum Abschluss war ein 45 min. Besuch eines Papyrus-Instituts in Kairo geplant - nach ca. 20 Minuten Minuten brachen wir jedoch nach massivem Protest vieler Gäste vorzeitig wieder auf. Vor uns lagen noch nahezu 3 Stunden Busfahrt zum Schiff nach Adabya - diesmal ohne Begleitschutz durch das Militär wie auf der Hinfahrt.


11.10. - Sharm El-Sheik / Flug nach Hamburg

Die Koffer abends gepackt und vor die Kabinentür gestellt. Jeder Gast hatte abends sein "Busticket" und seine Abrechnung auf der Kabine. Problemloses Auschecken und flotter Transfer durch Sharm El-Sheik zum Flughafen - unterbrochen nur durch eine etwas hektische und unserer Erachtens überflüssige Gepäckkontrolle samt Kofferdurchleuchtung am Hafenausgang.

Viel zu schnell wieder in Hamburg! Aber liebes AIDAteam - wir kommen wieder! Die nächste AIDA Reise ist in Planung.



Schiffszustand

Die AIDAcara, das älteste Schiff der AIDA-Flotte, ist in einem sehr guten Zustand. Alles sauber, gepflegt, keine sichtbaren Abnutzungserscheinungen und keine störenden Fahrgeräusche.

Gäste/Kleidung

Auf unserer Fahrt waren maximal 20 % der Gäste unter 50 Jahren, 80 % gehörten zur Generation 50 Plus.
Wie auch in den Prospekten angegeben, wurde nur legere Kleidung getragen. Selten sah man Schlips und Kragen (ausser im Rossini-Restaurant) - stets gepflegte Freizeitkleidung.

Fazit

Es bleibt auch nach unserem 3. AIDA-Törn dabei - besser kann man es kaum machen und das Preis-/Leistungsverhältmis ist absolut ok!
Es war also sicherlich nicht unsere letzte Fahrt mit einem AIDA-Schiff.

Terminal in Palma de Mallorca - Blick von Bord

Blick vom Schiff auf die ca. 2 km entfernte Kathedrale von Palma



Aussenbakine Kat. AB, Deck 4

Aussenbereich des Calypsorestaurants
Am Pool an einem schönen Seetag

AIDAcara in der Pier in Valetta

Abendstimmung an Bord

Kaum in Catania ... frühmorgens auf zum Ätna

Calypso Restaurant auf Deck 9 (Lambada-Bereich)

"Portugal Brunch" am 07.10. auf dem Pooldeck ...

.. und anschliessend entspannen

So leer das Pooldeck an einem Ausflugstag

Showtime auf dem Pooldeck

eine der 16 nachts montierten Wasserkanonen

Das Bordleben geht aber unbeschwert weiter

Kanaldurchfahrt

Der Konvoi wird zusammengestellt

so lässt es sich gut gehen - Bugbereich Deck 7 kurz vor Sonnenuntergang

Shopping-Meile auf Deck 8

Sonnenbaden auf dem pooldeck - temperaturunabhängig - Hauptsache SONNE

AIDAcara - ein schönes Schiff sowohl innen als auch aussen - klein aber fein


^

Meine Kreuzfahrt - Impressum - e-mail